CMDacademy

Traumkuschler – Schmusefreunde selber nähen

Die Creativa, die Kreativmesse in Dortmund, liegt noch nicht allzu lange zurück. Und genau deshalb haben wir immer noch ganz viele Materialien, die wir dort gekauft haben, um selber zu nähen. An einem Stand konnten wir nämlich leider nicht widerstehen. Dort hatten die so richtig niedliche Kinderstoffe und auch diese Teddystoffe von Kullalo. Gesehen und gekauft könnte man sagen, da wir schon lange vor hatten, ein paar DIYs zu nähen.

Obwohl man ja fast alles im Internet findet, schaue ich dennoch gerne mal in Bücher, einfach zur Inspiration. Und so fiel uns auch das Buch "Traumkuschler - Schmusefreunde selber nähen" in die Hände. Es kam wie es kommen musste, nach einmaligem Durchblättern stiefelten wir zur Kasse 😀

Schmusefreunde für die Kleinsten

Schmusetiere selber nähen

Manche Dinge sieht man und weiß einfach: Das muss ich haben! Und so ging es uns bei diesem Buch. 

Leider lässt uns der Autor nicht ins Buch gucken, wenn du dir das Buch hier anschaust*, daher hab ich hier einmal ein paar Bilder für dich zusammengestellt. Die Traumkuschler sind wirklich allerliebst. 

Vor allem das Pferd mit der wilden Mähne hat es mir angetan. Und ehrlich: Wer sagt denn, dass nur Babies Spaß an den Kuscheltieren haben dürfen?

Hier mal ein kleiner Vorgeschmack. Ein pinkfarbenes Schnuffeltuch, Schritt für Schritt erklärt. 

Dennoch würde ich sagen, dass der Hippodrache Felix (unten, blau) zwar Schritt für Schritt fotografiert wurde aber für absolute Nähanfänger dennoch ziemlich schwierig zu machen ist. 

Aber ok, dieses Buch ist vielleicht auch 

nicht für so absolute Nähanfänger wie mich gedacht. Denn die einzelnen Projekte sind schon sehr schön und vor allem sehr liebevoll gestaltet. Da ist es nicht verwunderlich, dass das Buch nicht unbedingt für absolute Anfänger geeignet ist.

Auch wenn du nicht alles sofort umsetzen kannst, bekommt das Buch eine ganz klare Empfehlung von mir.

Wir alle sind ja auf der Welt um zu lernen. Und Applikationen zu nähen und damit seine Arbeit zu verschönern - nun, das ist es wert gelernt zu werden, nicht wahr? 

Verwirrend finde ich persönlich immer die Schnittmuster. Auf den Bögen sind immer unendlich viele Muster ineinander gemalt. So ist es wirklich nicht so einfach, die benötigten Bereiche ab zu pauschen und zu nutzen.

Nicht, dass es mir zusteht, aber hier ein kleiner Tipp an alle Nähbuchautoren: Wie wäre es, wenn die Schnittmuster direkt im Buch zu finden sind und man einfach nur die Seiten kopiert, die man benötigt? 

Ich meine: Es gibt ein Nähprojekt mit Anleitung und direkt im Anschluss folgt auf der DIN A4 Seiten das Schnittmuster. So weiß man genau, was man nehmen muss. Wer das Schnittmuster größer haben möchte, kann dies dann erst Zuhause am Drucker in DIN A4 kopieren und anschließend im Copyshop vergrößern lassen. Problem erledigt und für alle Beteiligten sehr viel einfacher.

Alle mit Sternchen (*) versehenen Links sowie Links z.B. zu Amazon auf unseren Pinterest Boards sind Affiliate Links. Ohne Mehrkosten für dich tragen sie bei einem Kauf deinerseits dazu bei, dass wir dir kostenlose Anleitungen und Informationen zur Verfügung stellen können.

Kommentar hinzufügen

Pinterest


Partner von

Gymondo_160x600

Zertifiziert als

Hier findest du uns

Hast du Lust noch mehr zu lernen? Dann findest du auf unseren Social Media Kanälen noch mehr Videos, Infos, Tipps & Tricks!

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.